Corradi
Vertiefungen

(Grüner) Daumen nach oben: Apps für die Gartenpflege mithilfe des Smartphones

(Grüner) Daumen nach oben: Apps für die Gartenpflege mithilfe des Smartphones

Hermann Hesse sagte einmal „es ist nicht einfach, einen schönen Garten zu haben: das ist so schwer, wie ein Königreich zu regieren.“ Ein echter „grüner Daumen“ weiß das: sich um Pflanzen und Blumen zu kümmern, erfordert Hingabe und Organisation. 

Tatsächlich ist unsere Grünanlage unabhängig von ihrer Größe mit einem kleinen Miniaturreich vergleichbar und jedem, der sich darum kümmern darf, wird die wunderbare Gelegenheit geboten – die jedoch auch eine gewisse Verantwortung mit sich birgt! Die Verantwortung, über Rhythmus und Anforderungen der Pflanzen zu herrschen, um sich dann täglich an ihrem Grün und ihrer Harmonie zu erfreuen.

Unabhängig davon, ob wir aufwendige Grünflächen wie beispielsweise einen Meadow Garden oder aber eine besondere Ecke wie einen Skyplanter planen, müssen wir wissen, welche Pflege und Bewässerung die von uns gewählten Pflanzen erfordern. 

In den vergangenen Jahren wurden zahllose Apps für Gartenliebhaber entwickelt ... doch nicht immer wissen wir, wie man dies alles korrekt umsetzen kann. 

Heute werden wir gemeinsam einige der kostenlosen und der kostenpflichtige Apps unter die Lupe nehmen: Es ist ganz einfach, seine persönliche Lieblings-App zu finden, die den meisten Anforderungen entspricht. 

Apps für die Gartenpflege: Innovation für unsere grüne Ecke

Ganz wie Haushaltsgeräte, Alarmanlagen, Heizungen, Beleuchtungen und Hightech-Anlagen lassen sich auch Grünanlagen mithilfe künstlicher Intelligenz über eine entsprechende App aus der Ferne kontrollieren.

Groots bietet sich beispielsweise als wahrer virtueller Assistent für die Pflanzen- und Blumenpflege an: Hier besteht die Möglichkeit, Umweltparameter zu berücksichtigen, Fotos und Wachstumsprozesse abzuspeichern, das Bewässerungsprogramm einzustellen und die Saat- sowie Erntezeiten festzulegen, sofern man sich auch im Obst- und Gemüseanbau versucht. 

Die Entscheidung für eine solche App bietet sich sowohl für Personen an, die bereits einen fachkundigen grünen Daumen haben und ihre Maßnahmen gerne aufzeichnen möchten, als auch für diejenigen, die erstmals die mit dem Einsätzen von Pflanzen und Blumen verbundenen Emotionen erleben möchten und deshalb etwas mehr Hilfe benötigen. 

Apps für ein „SOS grüner Daumen“, um die Gießzeiten von Pflanzen und Blumen nicht zu vergessen

Mehrere Apps unterstützen all diejenigen, die sich schwer tun, sich an die richtigen Gießzeiten zu erinnern: Tatsächlich hat jede Blume und jeder Samen unterschiedliche Bewässerungsanforderungen, die unbedingt berücksichtigt werden sollten.

Waterbot (mit Android kompatibel) und die ähnliche App Water me (mit Apple kompatibel und aktuell in Englisch und Spanisch erhältlich) sind eine gute Hilfe für die Bewässerung zu den richtigen Gießzeiten. 

Beide Apps geben die Möglichkeit, seine Pflanzen zu fotografieren, die Gießzeiten einzugeben und einen Pflanzen-Avatar zu gestalten, der eine Erinnerung sendet, wenn es an der Zeit ist zu gießen. 

Auch Plant Care Reminder (für Android) hat eine vergleichbare Funktion und ermöglicht darüber hinaus die Erfassung weiterer Erfordernisse, wie das Düngen.

Diese Lösungen sind sowohl für den normalen Garten als auch für zweckmäßig geschützte Wintergärten, die beispielsweise mit einer Pergotenda® Maestro von Corradi ausgestattet sind, geeignet.

Mit Hilfe einer App den Zyklen der Natur folgen

Alle die vom biodynamischen Anbau fasziniert sind oder deren Neugierde daran geweckt worden ist, werden die App Moon & Garden (sowohl für Android als auch für Apple erhältlich) interessant finden. Sie gibt Tipps zum Pflanzen, Gießen und Beschneiden von Pflanzen in Abhängigkeit vom Mondkalender

Tatsächlich beeinflussen die Mondphasen das Wachstum des Saatguts, weshalb sie bereits seit der Antike berücksichtigt werden: Eine solche Lösung kann also hilfreich sein, um sich für einen Garten oder eine blühende Terrasse im Einklang mit den Rhythmen der Natur inspirieren zu lassen. 

Dies waren nur einige der Apps, die man installieren kann, um bei der Grünpflege auf einen „Green Assistant“ zu bauen: Es gibt jedoch jede Menge weitere smarte Technologiesysteme zur Programmierung einer Fernbewässerung, von Gewächshäusern mit integrierten Gartentechniksystemen für den Anbau von Pflanzen, Blumen und Saatgut im häuslichen Bereich und Apps zur Kontrolle des Wachstums aller Pflanzen, die uns am Herzen liegen. 

Der erste Schritt ist jedoch stets die Wahl der Pflanzen für die jeweilige Anforderung, ob für In- oder Outdoor: Warum versuchen Sie es nicht einmal mit einer wunderschönen blühenden Pergola?

Mit der richtigen, auf Ihrem Smartphone installierten App sind die Pflanzung und das Wachstum unserer Grünflächen ein Kinderspiel: Dies könnte also der richtige Moment sein, es einfach mal zu versuchen!

Bleiben wir in Kontakt

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN, UM DIE NEUESTEN NACHRICHTEN AUS CORRADI ZU ERHALTEN