Corradi

NEWSLETTER - DATENSCHUTZHINWEIS IM SINNE DES ART. 13 DER EU VERORDNUNG 2016/679


Dieser Datenschutzhinweis („Datenschutzhinweis“) wird im Sinne des Art. 13 der EU Verordnung 2016/679 („DSGVO“) zur Verfügung gestellt, um zu beschreiben, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, wenn Sie als Nutzer auf der Website https://www.corradi.eu („Website“) navigieren und sich für den Newsletter-Service von Corradi S.r.l. anmelden. („Newsletter“).
Inhaltsverzeichnis

  1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung
  2. Art der verarbeiteten personenbezogenen Daten
  3. Zweck und Art der Datenverarbeitung
  4. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
  5. Datenerhebung und Folgen der etwaigen Nichtbereitstellung von Daten
  6. Widerruf der Einwilligung
  7. Empfänger/Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten
  8. Dauer der Datenspeicherung
  9. Rechte der betroffenen Person
  10. Beschwerde beim Datenschutzbeauftragten
  11. Aktualisierungen und Änderungen

  1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung
Für die Verarbeitung Verantwortlicher ist Corradi S.r.l. („Corradi“ oder „Verantwortlicher“), Via M. Serenari Nr. 20, 40013 Castel Maggiore (BO), Italien, Tel.: 0039 051 41884111, E-Mail: hello@corradi.eu, zertifizierte E-Mail: Corradi2015@legalmail.it.

  1. Art der verarbeiteten personenbezogenen Daten
Personenbezogene Daten im Sinne dieses Datenschutzhinweises sind Kontaktdaten und insbesondere Ihre E-Mail-Adresse („personenbezogene Daten“ oder einfach „Daten“).

  1. Zweck und Art der Datenverarbeitung
Die bei der Anmeldung zum Newsletter abgefragten personenbezogenen Daten werden gesammelt und verarbeitet, um Sie über alle Werbe- und Handelsinitiativen des Verantwortlichen auf dem Laufenden zu halten, einschließlich Einladungen zu von Corradi organisierten Veranstaltungen.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen, den Auftragsverarbeitern und den mit der Verarbeitung beauftragten Personen unter Einhaltung aller geeigneten Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten auf Papier und mit Hilfe von IT-Tools in Übereinstimmung mit den Rechtsgrundsätzen durchgeführt, wobei die Vertraulichkeit der betroffenen Person und ihre Rechte durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung eines dem Risiko angemessenen Sicherheitsniveaus gemäß und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen von Artikel 32 der DSGVO geschützt werden.

  1. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung für die Anmeldung zum Newsletter ist die freiwillig erteilte Einwilligung gemäß Art. 6, Abs. 1 Buchst. a) der DSGVO.

  1. Datenerhebung und Folgen der etwaigen Nichtbereitstellung von Daten
Die Anmeldung zum Newsletter ist fakultativ, und die etwaige Nichtangabe Ihrer E-Mail-Adresse hat keine anderen Folgen als die, dass Sie nicht über die vom Verantwortlichen geförderten Werbe- und Handelsinitiativen sowie über die von Corradi organisierten Veranstaltungen informiert werden können.

  1. Widerruf der Einwilligung
Sie haben das Recht, Ihre zuvor erteilte Einwilligung zur Anmeldung zum Newsletter jederzeit zu widerrufen, ohne dass dadurch die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
Um Ihre Einwilligung zur Verarbeitung zu widerrufen, melden Sie sich einfach von dem Dienst ab, indem Sie auf den Link „Abmelden“ am Ende der Newsletter-E-Mails klicken, die Sie erhalten.

  1. Empfänger/Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten
Ihre personenbezogenen Daten können ausschließlich zu den oben genannten Zwecken an die unten aufgeführten Kategorien von Rechtssubjekten weitergegeben werden:
  • Personen, Gesellschaften, Verbände oder Fachfirmen, die für unser Unternehmen Hilfs- und Beratungsdienste und -tätigkeiten erbringen, insbesondere, aber nicht ausschließlich, in buchhalterischen, verwaltungstechnischen, rechtlichen, steuerlichen und finanziellen Angelegenheiten, Internet-Service-Provider, Cloud- und IT-Service-Provider, Site-Manager, die für Zwecke, die mit dem ordnungsgemäßen Versand des Newsletters zusammenhängen, Zugang zu den Daten benötigen, soweit dies für die Erfüllung ihrer Aufgaben unbedingt erforderlich ist;
  • Unternehmen der Renson-Gruppe, zu der Corradi gehört, die Sitz in der Europäischen Union haben und Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit der DSGVO verarbeiten werden.
  • Personen, deren Recht auf Zugang zu Ihren Daten durch gesetzliche Bestimmungen und abgeleitetes Recht anerkannt ist.
  • öffentliche oder private Stellen, die den Zustelldienst für normale und Geschäftspost betreiben.
  • andere Personen können von den personenbezogenen Daten Kenntnis erlangen, wie z. B. unsere Mitarbeiter, die mit der Erfüllung der für den Newsletter-Service erforderlichen Aufgaben betraut sind.
Diese Personen fungieren als autorisierte, autonome Verantwortliche oder Auftragsverarbeiter im Sinne von Art. 28 der DSGVO, die Corradi für die Ausübung seiner Tätigkeiten einsetzt und die angemessene Garantien für die Einhaltung der Vorschriften zur Verarbeitung personenbezogener Daten bieten.
Bitte beachten Sie, dass der Newsletter über die Plattform MailChimp® verwaltet wird, die zum Unternehmen Rocket Science Group LLC mit Sitz in den USA gehört. Die Übermittlung Ihrer Daten erfolgt daher auf Grundlage der Standardvertragsklauseln (sog. SCCs) gemäß Art. 46 der DSGVO, wie im mit MailChimp unterzeichneten Data Processing Addendum angegeben ist. Weitere Informationen finden Sie unter https://mailchimp.com/legal/data-processing-addendum/.
Ihre persönlichen Daten werden in jedem Fall nicht weitergegeben.

  1. Dauer der Datenspeicherung
Ihre persönlichen Daten werden nach dem Modell der Opt-out-Verwaltung verarbeitet, d.h. bis Sie von Ihrem Recht Gebrauch machen, sich vom Newsletter-Dienst abzumelden.

  1. Rechte der betroffenen Person
Sie können jederzeit Ihre Rechte gegenüber dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gemäß Art. 15 ff. der DSGVO geltend machen, die wir der Bequemlichkeit halber im Folgenden erläutern:
  • Recht auf Auskunft und Berichtigung (Artikel 15 und 16 der DSGVO): Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden oder nicht, und wenn ja, Zugang zu diesen Daten zu erhalten. Sie haben auch das Recht, die Berichtigung unrichtiger Daten und die Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen. Um diese Rechte auszuüben, schreiben Sie bitte direkt an hello@corradi.eu. Wenn Sie es wünschen, werden wir Ihnen eine Kopie der in unserem Besitz befindlichen Daten zur Verfügung stellen.
  • Recht auf Löschung der Daten (Art. 17 der DSGVO): In den von der geltenden Gesetzgebung vorgesehenen Fällen (z. B. wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind, Widerruf der Einwilligung, unrechtmäßige Verarbeitung usw.) können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, die Corradi unverzüglich vornehmen wird.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 der DSGVO): In den von der geltenden Gesetzgebung vorgesehenen Fällen (Unrichtigkeit der personenbezogenen Daten, unrechtmäßige Verarbeitung der Daten usw.) haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erwirken.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 der DSGVO): Sie haben das Recht, Ihre Daten in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen und maschinenlesbaren Format zum Zwecke der Übermittlung an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu erhalten, oder wir werden Ihre Daten auf Wunsch direkt an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen übermitteln.
  • Widerspruchsrecht (Art. 21 der DSGVO): Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e) oder f) der Verordnung einzulegen (berechtigtes Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen).
Zur Ausübung dieser Rechte genügt es im Allgemeinen, sich per Einschreiben, Fax oder E-Mail an den für die Verarbeitung Verantwortlichen zu wenden, und zwar an die unter Punkt 1 angegebenen Adressen und Kontaktdaten, gegebenenfalls unter Verwendung der auf der Website der italienischen Datenschutzbehörde (https://www.garanteprivacy.it) bereitgestellten Formulare.
Nach Eingang Ihres Antrags hat Corradi einen Monat Zeit, um alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. Innerhalb dieses Zeitraums können Sie trotz der Ausübung Ihrer Rechte weitere automatisierte Mitteilungen erhalten, deren Versand vor Ihrem Antrag geplant war.
Die einmonatige Frist kann bei komplexen oder zahlreichen Anträgen um zwei Monate verlängert werden.

  1. Beschwerde beim Datenschutzbeauftragten
Sollten Sie der Ansicht sein, dass Ihr Recht auf den Schutz personenbezogener Daten verletzt wurde, sind Sie berechtigt, eine Beschwerde beim Datenschutzbeauftragten einzureichen, und zwar auf die Art und Weise und innerhalb der Fristen, die auf der Website des Datenschutzbeauftragten (http://www.garanteprivacy.it) angegeben sind. 

  1. Aktualisierungen und Änderungen

Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann diese Richtlinie ganz oder teilweise ändern, ergänzen oder einfach aktualisieren, auch im Hinblick auf Änderungen der Rechtsvorschriften oder das Inkrafttreten neuer sektoraler Regelungen.
Aktualisierungen und Änderungen werden durch Veröffentlichung auf der Website bekannt gegeben. Wir bitten Sie daher, diesen Bereich regelmäßig aufzurufen, um die Veröffentlichung des neuesten und aktuellsten Datenschutzhinweises zu überprüfen.

Bleiben wir in Kontakt

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN, UM DIE NEUESTEN NACHRICHTEN AUS CORRADI ZU ERHALTEN