Corradi
Vertiefungen

Provenzalischer Stil: für ein schickes Outdoor-Ambiente!

Provenzalischer Stil: für ein schickes Outdoor-Ambiente!

Antike Ursprünge, die Liebe für die Erde und deren Früchten, langsam verstreichende Zeit, berauschender Blütenduft, Farben, die an die Gemälde von Cézanne, Van Gogh und Monet erinnern und die Suche nach einer romantischen und harmonischen Natur: Die Rede ist von der langen Tradition der provenzalischen Gärten im Süden Frankreichs. Eine Tradition, der es gelungen ist, über das schlichte Dekorationselement hinauszugehen und sich basierend auf der Suche nach Essenzialismus und Spontaneität in eine täglich gelebte und erdachte Art und Weise des Outdoor-Livings verwandelt hat,

Wer den langsameren Lebensrhythmus bevorzugt und an durch Einfachheit erweckte großartige Emotionen glaubt, kann sich den inspirierenden Einflüssen auf der anderen Seite der Alpen kaum entziehen. Man muss aber nicht in Frankreich leben, um diesen Effekt zu erzielen. Einige passende Maßnahmen genügen: Hier also einige Tipps für das Einrichten einer Terrasse im provenzalischen Stil - für alle, die den betörenden Duft des Lavendels in Ihrem Outdoor-Bereich genießen möchten. 

Der provenzalische Geschmack: ein raffinierter Stil

Nizza, Cannes, Grasse, Antibes, Cagnes-sur-mer: Diese Städte liegen alle im malerischen Süden Frankreichs, zwischen Rodano und den Alpen. Unterwegs auf den Straßen dieser Gegend trifft man auf viele charakteristische Ortschaften, zahlreiche Parks und Fenster mit bemalten Fensterläden sowie unendliche Blumenfelder.

Der frische, blumenbetonte provenzalische Stil zielt auf schlichte Formen und Materialien ab, verzichtet dabei jedoch weder auf Raffinesse noch auf einen klassischen Charakter, während seine Farbenpracht den Reichtum der bei Impressionisten so beliebten Landschaft widerspiegelt.

Wie kann man diesen Stil jedoch im eigenen Outdoor-Bereich nachahmen? Zunächst gilt es unbedingt zu beachten: schlicht heißt nicht kahl. Ein provenzalischer Garten erfordert viel Liebe zum Detail und eine genaue Auswahl der Farbnuancen, Materialien und Dekoelemente. Nicht alles ist hier möglich. Sind Sie neugierig geworden, mehr über die Geheimnisse dieses Stils zu erfahren?

Die Terrasse im provenzalischen Stil einrichten: Romantik pur

In Häusern am Meer oder auf dem Land in der Provence spielen Pergolen und Terrassen bei der Gestaltung ausgewogener, harmonischer Umgebungen, die in jeder Jahreszeit im Kontakt mit der wahren Natur stehen, eine große Rolle. Auch in Ihrem Outdoor-Bereich im provenzalischen Stil darf deshalb ein geschützter, gemütlicher Bereich nicht fehlen. Ein Bereich, in dem Sie ein Buch lesen oder schlicht und ergreifend umgeben vom Duft der Blumen Ihre Seele baumeln lassen. 

Holz ist der unbestrittene Protagonist dieses Stils. Setzen Sie deshalb vorzugsweise auf dieses Material und wählen Sie beispielsweise eine Lösung wie Pergotenda® 45, romantisch und rundum perfekt: Holz verleiht Ihrem Outdoor-Bereich einen warmen, gemütlichen Charakter, gepaart mit einem eleganten Akzent und dank der Glasschiebetüren können Sie ein vor Umwelteinflüssen geschütztes Ambiente mit freiem Ausblick gestalten. Fehlt Ihnen jetzt noch das gewisse Etwas? Eine mit Jasmin, Glycin oder Efeu berankte Pergola: Kletterpflanzen mit ihren Blumenkaskaden werden Ihrer Outdoor-Umgebung diese zauberhafte, blumige Stimmung französischer Gärten verleihen.

Materialien und Farben im provenzalischen Stil: Eleganz und Natürlichkeit

Der durch Mittelmeereinflüsse geprägte provenzalische Stil versucht ein Gefühl von Schlichtheit und Naturverbundenheit zurückzugeben. Deshalb empfiehlt es sich auch bei der Gestaltung des Outdoor-Fußbodens auf eine Naturfarbe zu setzen. Unter den verwendeten Materialien stechen Terracotta und Schmiedeeisen – möglichst ungestrichen (oder bestenfalls weiß lackiert) hervor, aus dem mit farbigen Kissen veredelte Stühle, Tische oder Laternen hergestellt werden, die Ihre Terrasse dekorieren und ihr einen gelebten, romantischen Akzent schenken. 

Farblich stehen die Lieblingsfarben der Impressionisten im Mittelpunkt: helle oder dunkle Farbtöne, die „natürlich“ sein müssen. Eine dunkle Ausgangsbasis wie sie immergrüne Pflanzen bieten, in die lebhaftere Farben eingefügt werden, ist der ideale Rahmen für diesen Stil. Vom Glyzinenblau bis hin zum Lila des Lavendels, von Weiß bis Ocker oder Gelb, das kräftige Grün der umgebenden Vegetation, Puderblau und Veilchentöne: Unabhängig von Ihrer Farbwahl ist das ausschlaggebende Stichwort stets Harmonie. Diese Harmonie reflektiert sich auch in den Gegenständen, die klassische Linien aufweisen, widerstandsfähig und dennoch essentiell sein müssen.

Liebe zum Detail: Blumen, Töpfe und Laternen

Die Essenz des provenzalischen Stils liegt im kontinuierlichen Bezirzen und Überraschen, um bei denjenigen, die sich für ihn entscheiden, Emotionen zu wecken. Wie das geht? Durch eine zu keiner Zeit selbstverständlichen Schlichtheit, die in Wirklichkeit voller kleiner, sorgfältig ausgewählter und makelloser Details steckt. Damit Ihre Terrasse einen wirklich einzigartigen Charakter erhält, dürfen Blumen und Kräuter auf keinen Fall fehlen: insbesondere Iris, Rosen, Rosmarin und selbstverständlich frischer oder trockener Lavendel in einem Terracotta- oder Keramiktopf - das Symbol der Provence, wo man unendliche, duftende Lavendelfelder findet. Außer Pflanzen spielen aber auch Accessoires wie farbige Kissen für Stühle und Sofas sowie Vitrinen und Schränkchen im mit Patina überzogenen Shabby-Stil, in denen man Gartengeräte oder Küchenzubehör verstauen kann, eine große Rolle ... Diesbezüglich darf auf Ihrer Terrasse auf keinen Fall ein Esstisch mit Tischdecken in Naturfarben fehlen, die aus roher Baumwolle gefertigt und mit feinen Stickereien in Form florealer Prints in Pastelltönen veredelt sind und in einem Porzellanservice die perfekte Abrundung für einen schicken Outdoor-Bereich finden. 

Wenn Sie diesen Tipps folgen, werden Sie den perfekten provenzalischen Stil in Ihren Outdoor-Bereich holen und ein Ambiente zaubern, das dem berühmten Gemälde „The Garden at Arles“ von Van Gogh in nichts nachsteht. Wenn Sie die romantische Eleganz des provenzalischen Stils gerne mit einem wilden Akzent aufpeppen möchten, wie man ihn auf den Gemälden von John Constable findet, dann könnte ein englischer Garten die ideale Wahl für Sie sein. Unabhängig davon, wofür Sie sich letztendlich entscheiden – lassen Sie sich überraschen.

Bleiben wir in Kontakt

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN, UM DIE NEUESTEN NACHRICHTEN AUS CORRADI ZU ERHALTEN