Corradi
Inzichten

Der Entrümpel-Trend: Alles ordentlich, auch im Ourdoor-Bereich.

Der Entrümpel-Trend: Alles ordentlich, auch im Ourdoor-Bereich.
Die warme Jahreszeit steht vor der Tür und es ist bald wieder Zeit für den Frühjahrsputz: Seit einigen Monaten ist das Haus für Viele zum täglichen Lebensmittelpunkt geworden. Wir haben alle Räume genutzt, einschließlich die geschlossenen Pergolen mit Verglasung unserer Ourdoor-Bereiche, die als Büro ausgestattet oder als persönlicher Komfort-Rückzugsmoment genutzt wurden, um jeden verfügbaren Platz bestmöglich zu nutzen.

Unvermeidlich verwandelt sich dabei die Tendenz, alles vollzustopfen, um so funktionelle Bereiche für die Tätigkeiten der gesamten Familie zu schaffen, in die Notwendigkeit, wieder Ordnung und neuen Platz zu schaffen bzw. einen Ort, an dem körperliches und geistiges Wohlbefinden in essentiellen, von Überfluss befreiten Umgebungen entstehen kann.
Das Stichwort lautet Entrümpeln – der neue Makro-Trend für ein aufgeräumtes Zuhause. Unabhängig davon, ob Sie ein Gewohnheits-Minimalist oder ein nostalgischer Sammler sind. Dieser Frühling ist der ideale Moment, sich von allem Überflüssigen zu trennen oder alles Wesentliche neu zu ordnen, um die Räume, in denen sich unser Leben hauptsächlich abspielt, sinnvoll zu organisieren.

_DSC9573.jpg

Für alle, die sich entschieden haben, das ganze Jahr über im Kontakt mit der Natur zu leben, ist es an der Zeit, den Außenbereich ihres Heims jetzt neu zu gestalten, Platz für Neues zu schaffen und ihn in einen Multifunktionsort zu verwandeln.
Büro mit Aussicht, Meditationsraum, Küche, Kinderspielplatz, was auch immer die Funktion Ihres Außenbereichs sein mag, Sie müssen sich um ihn kümmern, wie um jeden anderen Raum bei Ihnen zu Hause. Mehr Funktionen bedeutet mehr Gegenstände, die sich im Raum ansammeln. Die Regel liegt dabei auf der Hand: Ordnung halten und Überflüssiges aussortieren.


_DSC9435.jpg


Aufheben und anderweitig unterbringen bzw. verkaufen und wegwerfen? Ordnung zu schaffen, bedeutet nicht unbedingt, uns der Gegenstände, die uns umgeben zu entledigen. In der Tat können wir uns auch dafür entscheiden, sie wieder in Schuss zu bringen. Ebenso können wir Räumlichkeiten neugestalten, die wir zuvor für eine gewisse Nutzung gar nicht in Betracht gezogen haben. Vom praktischen Gesichtspunkt her ist es möglich, den Außenbereich unseres Hauses mit Möbeln und Einrichtungsgegenständen auszustatten, die nützlich sind, um Ordnung zu halten und sich so auch in unseren Gärten und auf den Terrassen vielen Freizeitaktivitäten zu widmen.
Doch sehen wir uns einige Tipps für einen gelungenen Start unserer Frühlings-Entrümpelaktion an.

Erster Schritt: Beseitigen Sie die Unordnung
Das gesetzte Ziel sollte das Aufräumen und Neuordnen des Bereichs sein: Dies gilt für alle Räume im Haus, einschließlich der Außenbereiche. Oft nutzen wir die Terrasse als Abstellraum und unterschätzen ihr Potenzial als Bereich, in dem man Gäste zu empfangen oder Aktivitäten, bzw. Hobbys auszuüben kann.

Zweiter Schritt: Less is more
Essentiell und funktional – trotzdem kann unser Zuhause sehr gemütlich sein. Man braucht keinen Schnickschnack und Dekoartikel, um jeden Raum zu füllen und eine einladende Wirkung zu erzielen. Wenige sorgfältig ausgewählte Gegenstände verleihen dem Raum Wertigkeit und Persönlichkeit. Dabei kann man auf strukturelle, im Einklang mit der Inneneinrichtung des Wohnraums stehende Dekorationen und Materialien setzen, um so eine Fortsetzung des Stils bis in den Außenbereich herzustellen.


_DSC9439.jpg

Dritter Schritt: Alles an seinen Platz
Alle Gegenstände, die wir behalten möchten, können in Behältern, Regalen, Schränken aufbewahrt werden, die eventuell auch nach Kategorien sortiert sind, um im Bedarfsfall leicht zugänglich auffindbar sein. Das eigene Zuhause in Ordnung zu halten bedeutet, dies auch im eigenen Alltag zu tun, um so ein neues geistiges und körperliches Wohlbefinden zu erzielen. 


Vierter Schritt: Der Außenbereich als Visitenkarte.
Bei einigen Häusern bildet die Terrasse den ersten Kontaktpunkt mit den Gästen und die Schnittstelle des öffentlichen und des privaten Lebens. Bei anderen ist sie ein eher privater Raum mit Blick auf einen kleinen Garten. Auf jeden Fall variiert der Außenbereich je nach Verwendungszweck: Eine geschlossene Pergola mit Scheiben kann zu einem Ort der Entspannung oder sogar zu einem Servicebereich werden. Wichtig ist, dass er so ausgestattet und strukturiert wird, dass man ihn wie alle anderen Wohnräume in Ordnung halten kann.
Ordnung und Gleichgewicht: In diesem Frühling lauten die Schlüsselbegriffe „Essentialität“ und „Schlichtheit“. Für einen entspannten und versöhnlichen Lebensstil setzen wir erneut auf Harmonie mit der äußeren Umgebung und die therapeutische Kraft der Natur. Wenn Sie noch nicht über die Gestaltung Ihres
 
 

Bleiben wir in Kontakt

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN, UM DIE NEUESTEN NACHRICHTEN AUS CORRADI ZU ERHALTEN