Corradi
Vertiefungen

2020 Odyssee im Weltraum: Ein Jahrzehnt der Architektur, das Geschichte geschrieben hat

2020 Odyssee im Weltraum: Ein Jahrzehnt der Architektur, das Geschichte geschrieben hat

Architekturen, die sich strahlend hell in den Himmel erheben, Spiegel-Wolkenkratzer, die das Sonnenlicht widerspiegeln, und das Grün als grundlegendes Gestaltungselement: die Architektur des vergangenen Jahrzehnts hat sich aus der wachsenden Kombination von Form und Materie immer entwickelt und einige beeindruckende Werke hervorgebracht, die bereits Geschichte geschrieben haben.

Die vergangenen zehn Jahre könnten als diejenigen in Erinnerung bleiben, in denen die bedeutendsten Architekten der Welt daran gearbeitet haben, die Geometrie der festen Formen mit den Elementen der Natur zu verschmelzen: Das ist der Grund, weshalb wir das direkt aus den Wänden der Gebäude spießende Grün, Wasser, das sich in großen Flächen über den Meeren und Flüssen spiegelte, sowie schwimmende Formen, die der Welle des Windes folgten, sahen.

Nachdem wir einige Beispiele einer grünen und nachhaltigen Architektur vorgestellt haben, führt uns unsere Reise heute zu einigen der berühmtesten Architekturwerke des zweiten Jahrzehnts (2010-2020).

Architektur des zweiten Jahrzehnts in Italien: zwischen Wolkenkratzern und öffentlichen Räumen

Das Jahrzehnt von 2010-2020 war auch in Italien die Geburtsstunde der Architekturperlen: einige der weltbekanntesten Stars unter den Architekten haben Werke entworfen, die Städte, öffentliche Räume und Bereiche durch neue Betrachtungsweisen und Vorstellungen unseres Lands verwandeln.

Mailand, rasante Veränderungen und überraschende Räume

Die aus architektonischer Sicht dynamischste italienische Stadt war sicherlich Mailand: In nur zehn Jahren wurden wir Zeugen der überraschenden Entstehung des Bosco Verticale [Vertikaler Wald], der von Stefano Boeri entworfen wurde, und um den herum sich eines der interessantesten Viertel der Stadt, das Isola-Gebiet, immer stärker erweitert.

Zu den Mailänder Werken der letzten Jahre gehören die Feltrinelli-Stiftung von Herzog und de Meuron, die Prada-Stiftung von OMA, der Unicredit-Turm von Cèsar Pelli und die Generali-Turm, der vom Londoner Architekturstudio der verstorbenen Zaha Hadid entworfen wurde

Mailand wurde zwischen 2010 und 2020 mit zahlreichen experimentellen Lösungen modernisiert: Wenn wir einen gemeinsamen roten Faden finden wollten, könnte dieser der von Licht, Glas und Spiegeln sein, in dem sich das Bild der Stadt selbst widerspiegelt.

Rom, Neapel und Reggio Emilia: innovative öffentliche Räume

Zu den berühmtesten Architekturen, die in Italien im letzten Jahrzehntentstanden sind, gehören auch mehrere öffentliche Einrichtungen, wie der sich zwischen den Feldern und der ebenen Landschaft abhebende Hochgeschwindigkeitsbahnhof von Reggio Emilia, der vom Genie Calatrava entworfen wurde, der mit diesem Werk eine „Kathedrale“ aus weißen Wellen Leben verlieh, und das MAXXI-Museum in Rom, ein leuchtender Tempel der Kunst des 21. Jahrhunderts, der von Studio Hadid signiert wurde, sowie der Bahnhof Afragola von Neapel, dessen Formen denen des Bodens folgen.

Die Welt in einem Jahrzehnt der Architektur: Geschichtsträchtige Werke

Die Weltarchitektur hat kühne Werke gesehen, die sich ohne Scheu in den Himmel erheben und die Vorstellung über bestimmte Einrichtungen, die bisher als besonders klassisch galten, wie zum Beispiel Museen, revolutionieren. Sehen wir uns einige Beispiele an.

New York: Die Architektur, die nie schläft

Das Tempo der architektonischen Innovation im Big Apple gehört zu den schnellsten der Welt: in den letzten zehn Jahren hat die Stadt der tausend Lichter - um nur einige Beispiele zu nennen - die Sanierung des Ground Zero abgeschlossen und das vom Heatherwick Studio entworfene Vessel-Gebäude eingeweiht.

Arabische Emirate: Expansion und Großformate

Die Arabischen Emirate haben in den letzten Jahren ihre Absicht bekräftigt, eine in der Welt einzigartige Stadterweiterung voranzutreiben. Die Aufmerksamkeit für die Grandiosität der Städte, verbunden mit der Notwendigkeit, für die Einheimischen lebenswert und für den Welttourismus attraktiv zu sein, hat zum Bau einiger wirklich wertvoller Museumsobjekte geführt, dem Louvre von Abu Dhabi und dem Nationalmuseum von Katar, die beide die Handschrift von Fean Nouvel tragen.

Museumsarchitektur: Willkommen in der Zukunft

Gerade die Museumsarchitektur ist am experimentierfreudigsten: Neben Beispielen in den Vereinigten Arabischen Emiraten schenkte uns das letzte Jahrzehnt das Whitney-Museum von Renzo Piano in New York, das Yves St. Laurent-Museum in Marrakesch, das die Handschrift von KO trägt, die Vuitton-Stiftung in Paris von Gehry und das Maat-Museum in Lissabon, das wir Amanda Leevete zu verdanken haben.

Eine der berühmtesten architektonischen Meisterleistungen des Jahrzehnts ist schließlich die grüne Route der High Line in New York, eine Grünfläche, die auf einer ehemaligen Eisenbahnstrecke wächst und von Diller Scofidio und Renfro signiert wurde. Die New Yorker High Line steht im Einklang mit einem Pariser Projekt aus dem 20. Jahrhundert, der Promenade Plantée, die in den 80er Jahren auf einer stillgelegten Eisenbahnlinie entstand: Projekte wie diese erzählen das wahre Wesen der modernen Outdoor-Architektur, welche die Tradition neu gestaltet und innoviert.

Die Suche nach den futuristischsten Linien und zeitgemäßer Funktionalität war schon immer eine der Stärken von Corradi, einem Unternehmen, das in der Lage ist, einen einzigartigen Stil und ein einzigartiges Design zu schaffen, um auch in die Outdoor-Bereiche neue Trends einzubringen.

Die von uns erwähnten Beispiele sind nur einige der vielen Werke, die im letzten Jahrzehnt entstanden sind und die wahrscheinlich in die Geschichte eingehen werden: jetzt bleibt nur noch die Wahl unseres Favoriten!

Bleiben wir in Kontakt

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN, UM DIE NEUESTEN NACHRICHTEN AUS CORRADI ZU ERHALTEN