Corradi
Vertiefungen

In- und Outdoor: ein inklusives Projekt.

In- und Outdoor: ein inklusives Projekt.
Vier außergewöhnliche Teilnehmer – Susanna Tradati Studio Nemesi, Egidio Gabellini von Velaria, Walter Bellosi von Officina della Casa 1946 und Davide Di Marcantonio Sales Director Italy von Corradi – sind die Protagonisten des von Giorgio Tartaro moderierten runden Tisches über Innovationen in der architektonischen Gestaltung von Außenbereichen und Zukunftsszenarien.

Eine heterogene Gruppe, die einige der Schlüsselaspekte der Bedeutung von Außenbereichen im Makrokontext von Architekturprojekten eingehend behandelt hat.
Tartaro schlug der Architektin Susanna Tradati vor, zunächst über die Gestaltung von Innen- und Außenbereichen als fließenden Prozess zu sprechen, der als integraler Bestandteil eines Architekturprojekts angedacht und entwickelt wird. Eines Projekts, bei dem die Gestaltung des Außenbereichs nicht länger ein Zufallsprodukt sein wird und der entscheidende Fokus vielmehr auf der Gesamtgestaltung des Arbeitsplans liegt.

RSV_8413.JPG


Heute legt man Wert darauf, dass der Außenbereich über seinen rein ästhetischen Wert hinaus eine spezifische Funktion hat. Dies umfasst dann auch Meeting- und Arbeitsbereiche in Unternehmen oder öffentlichen Räume sowie Privatwohnungen.
Was letzteren Aspekt anbelangt, bringt die Architektin Tradati ein praktisches Beispiel aus ihrem eigenen Erfahrungsschatz: „Wir arbeiten an einem Projekt für ein Unternehmen, das sich mit Innovationstechnologie beschäftigt. Im Fokus unserer Tätigkeit stand die strukturelle Veränderung des Arbeitsraums, der nicht länger als aseptischer Container gesehen wird, sondern als eine Art „Arbeitsdorf“. Die wesentliche Idee dahinter ist die Dekonstruktion des Raums in der Landschaft.“
„Aktuell ist es so“, fährt die Architektin fort, „dass die Menschen regelrecht (wieder) Besitz von Außenbereichen ergreifen und die spontane Gewohnheit angenommen haben, Meetings im Freien abzuhalten, wodurch das Outdoor zu Orten kreativer Impulse und Begegnungen wird, die der Arbeitstätigkeit sehr zugute kommen. “
Der traditionell für die Freizeit konzipierte Außenbereich ist für einen Architekten somit nicht mehr nur ein zu gestaltender Ort, sondern eine wahre Ideenschmiede: Eine Quelle neuer gestalterischer Impulse, ein neuer gedanklicher Habitus für einen systemischen Umgang mit dem Outdoor.
Laut Egidio Gabellini muss der Außenbereich vor dem Hintergrund einer weit größeren Dimension gestaltet werden, die uns mit einer sehr schnellen Entwicklung des Outdoor-Livings konfrontiert. Hier spielt der Garten eine grundlegende und primäre Rolle ebenso wie die Wahl des Produkts/der Abdeckung für den Außenbereich, die Ausrichtung des Hauses innerhalb der Umgebung und die Position werden zum Ausgangspunkt des architektonischen Projekts.


_DSC9587.jpg

„Wir haben uns entschieden, unser Outdoor-Sortiment ausgehend von einem personalisierten Ansatz zu erweitern, um den neuen Trend der Gestaltung des in Kontinuität mit dem Innenbereich stehenden Außenbereichs aufzugreifen“, fährt Walter Bellosi fort, der sich seit Jahren mit dem Thema Inneneinrichtung befasst. Noch gibt es keinen einheitlichen Code, der sowohl den Innen- als auch Außenbereich umfasst, doch der Weg führt in diese Richtung. „Die Idee ist, eine gemeinsame Sprachbasis für die Umsetzung von Outdoor-Projekten zu schaffen – und zwar nicht nur für den privaten Sektor, sondern auch für die HoReCa-Branche –, um ästhetisch und funktional nützliche und aufeinander abgestimmte Lösungen finden zu können.“


Expo-Garden-22-giugno-2018-DSC06914.jpg

Der Begriff „vorübergehend“ darf keine negative Note erhalten: Eine vorübergehende Lösung kann den Bedürfnissen verschiedener kommerzieller Aktivitäten entsprechen. „Wir befinden uns noch in der Anfangsphase, doch es wurden bereits einige Schritte in die richtige Richtung gemacht.“
Corradi setzt von jeher auf den Dialog mit allen an der Projektphase Beteiligten, wobei der Endkunde und seine Bedürfnisse stets als Maßstab gelten. Wenn Hersteller von Outdoor-Lösungen es sich zum Ziel machen, basierend auf der Zusammenarbeit mehrerer Fachleute, den Bedürfnissen der Nutzer dieser Räume den Vorrang zu geben, ist ein ganz großer Schritt nach vorne gemacht.
 

Bleiben wir in Kontakt

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN, UM DIE NEUESTEN NACHRICHTEN AUS CORRADI ZU ERHALTEN