Corradi
Vertiefungen

Pergotenda® und Materialien: Welche Eigenschaften haben Holz und Aluminium und für welches Material soll man sich entscheiden?

Pergotenda<sup>®</sup> und Materialien: Welche Eigenschaften haben Holz und Aluminium und für welches Material soll man sich entscheiden?

In der Welt der Outdoor-Einrichtung wird der Begriff Pergotenda heute allgemein verwendet, um einen Produkttyp zu identifizieren, der aus einer mit ausziehbaren Tüchern bedeckten Pergolenkonstruktion besteht.

Doch ist Pergotenda® das eingetragene Warenzeichen eines Corradi-Patents, das einen völlig neuen Markt geschaffen hat. Vor seiner Erfindung gab es kein Produkt mit einer beweglichen Abdeckung mit Verpackungselektronik. Aus diesem Grund steht die Marke nicht nur für den Namen, sondern auch für einmalige und unnachahmliche technische Spezifikationen.

Die aktuellen Vorschriften beziehen sich auf die Pergotenda als einem stabilen und langlebigen Element, um die Außenräume zu genießen. Diese Eigenschaften machen es erforderlich, die richtigen Materialien zu wählen, wobei die Art der zu bedeckenden Umgebung, die Beständigkeit der Konstruktion und die Funktion, die sie erfüllen wird, zu berücksichtigen sind.

Die Modelle Pergotenda® Corradi haben zusätzlich zu den vielen Anpassungsmöglichkeiten des Tuchs, auch den Vorteil, für große Räume geeignet zu sein, wie in der Version B-Space, die für die Bedürfnisse des kommerziellen Sektors zugeschnitten ist.

Sehen wir uns also ganz allgemein die Eigenschaften der Pergotenda, die am meisten verwendeten Materialien und ihre unterschiedlichen Merkmale an.

Pergotenda: Materialien und wichtigste Eigenschaften

Die Modelle Pergotenda® Corradi umfassen einfachere Lösungen, die vor allem für private Gärten oder Terrassen, aber auch für kleine Außenräume von Lokalen geeignet sind, und Ad-hoc-Lösungen für Restaurants, Hotels und Veranstaltungsorte, um sehr große Bereiche oder Bereiche mit besonderen architektonischen Merkmalen zu überdecken.

Je nach Größe der Konstruktion, dem zur Verfügung stehenden Platz, der Art des Geländes und der Sonneneinstrahlung ist es möglich, sich für eine Pergotenda aus Holz oder eine Pergotenda aus Aluminium zu entscheiden.

Diese Materialien unterscheiden sich vor allem in Ästhetik und Pflege, weisen aber auch unterschiedliche Konstruktionselemente auf, wie beispielsweise die Größe der Masten und Balken.

Schauen wir uns die Hauptunterschiede der Pergotenda in den Versionen Holz und Aluminium an, die zu den meistgefragten und zweckmäßigsten gehören.

Pergotenda aus Holz: Natürlichkeit und Wärme

Holz ist ein zeitloser Klassiker und imstande, einen Outdoor-Bereich behaglich und einladend zu gestalten. Dank seiner Ästhetik passt es stets perfekt zur jeweiligen Umgebung, deren Natur die Landschaft kennzeichnet. Schließlich ist Holz ein Material, das sich auf harmonische, nie aufdringliche Weise in die Umgebung einfügt.
Die Pergotenda aus Holz ist sehr beständig, dennoch darf nicht vergessen werden, dass Holz im Gegensatz zu Aluminium eine Behandlung zum Schutz vor Witterungseinflüssen sowie Pflege benötigt.

 

Zweimal im Jahr muss das Holz mit einer Imprägnierung auf Wasserbasis behandelt werden, insbesondere an den Seiten, die am meisten den UV-Strahlen ausgesetzt sind. Wenn am Ende des Sommers die Pflege durchgeführt wird, sollte die Oberfläche vor dem Imprägnieren zuerst mit Wasser und neutraler Seife gereinigt werden, um dem Holz ein neues Aussehen zu verleihen.

Ferner ist die Pergotenda aus Holz mit einem Regenwasserableitungssystem ausgestattet, das aus einer äußeren Dachrinne mit einem sichtbaren Ablaufrohr besteht: Eine zuverlässige Beständigkeit, die nicht auf die Ästhetik und das harmonische Gesamtbild verzichtet.

Die klassische und romantische Ausstrahlung des Holzes schließen jedoch nicht die Möglichkeit aus, neue Formen zu wagen, wie bei der Pergotenda® Arko, deren geschwungenen Linien sie zu einer perfekten Lösung für kleine Flächen machen.

Und die Pergotenda aus Aluminium?

Pergotenda aus Aluminium: Widerstandsfähigkeit und Modernität

Aluminium ist ein leichtes Material mit einer sehr hohen Stabilität.
Was das Regenwasserableitungssystem anbetrifft, verfügen die Modelle von Pergotenda aus Aluminium über eine in die Konstruktion eingebaute Dachrinne mit verdecktem Abflussrohr, für ein nüchternes und schlichtes Design, das Funktionalität und hohe Leistungen garantiert.
Die extrem klare Linienführung mit schlanken Pfählen und Balken ist eines der besonderen Merkmale der Pergotenda-Modelle aus Aluminium, für moderne Ambiente mit edler Ausstrahlung, die Corradi für die Saison 2018 beispielsweise im neuen Stil von Millenium Celeb anbietet.

Ein weiterer Vorteil dieses Materials besteht darin, dass im Gegensatz zu Holzkontruktionen keine Wartungsarbeiten erforderlich sind und sich auch kein Rost bildet.


Die Auswahl der Pergotenda und Materialien, die für Ihren Außenbereich am besten geeignet sind, ob es sich um einen privaten Garten oder den Außenbereich eines Restaurants handelt, ist besonders wichtig, weil er eine Identität beschreibt und das mitteilt, was wir sind und was wir lieben. 

Es handelt sich um einen Outdoor-Bereich, in dem wir 365 Tage im Jahr Komfort und Behaglichkeit für uns und unsere Gäste finden möchten.

Die Entscheidung für eine Pergotenda aus Holz oder aus Aluminium ist auch eine Frage der Ästhetik, denn es gibt kein Design ohne Emotion und Persönlichkeit. Fragen Sie sich immer, nach welchem Stil Sie suchen, auch im Einklang mit dem Innenraum, um ein ausgewogenes Kontinuum zu schaffen, gemäß dem aktuellen Trend, Innen- und Außenräume harmonisch zu einem einzigen häuslichen Living-Ambiente zu verbinden.

Eine Pergotenda und das am besten geeigneten Material auswählen, bedeutet auch, sich Gedanken über die Einrichtung und das gewünschte Ambiente zu machen: Wissen Sie schon, in welchem Stil Sie Ihren Outdoor-Bereich gestalten möchten?